Bewerbung zum Force RECON Vice-Commander


  • Vorwort


    Guten Tag Leser und Leserinnen,

    Ich möchte mich hier mit zum Force RECON Vice-Commander bewerben, wenn ich Rechtschreibfehler habe, tut es mir natürlich leid

    Wünsche ihnen aber viel Spaß beim Lesen.




    Real Life Daten:

    Name: Emirhan

    Alter:15

    Wohnort: Bielefeld

    Schule: Realschule

    Klasse:8D

    Hobbys: Boxen,Youtube,Zocken,Gitarre spielen (aber nicht gut),Schule Sanitäter

    Steam Profil: https://steamcommunity.com/profiles/76561198274456555/

    Steam 64 ID: 76561198274456555


    In-Game Daten:

    Name: Paul Decker

    Regement: Rifelmann

    Rank: PVT

    Seit 2 Jahren in der Arme





    Onlinezeiten:



    Tage

    Zeiten

    Montag

    15:30 bis 22Uhr

    Dienstag

    14 bis 22 Uhr

    Mittwoch

    15:30 bis 22Uhr

    Donnerstag

    15:30 bis 22Uhr

    Freitag

    14 bis 23 Uhr

    Samstag

    12 bis 23 Uhr

    Sonntag

    12 bis 22 Uhr




    Stärken/Schwächen

    Stärken

    +Team Fähig

    +Verantwortungsvoll

    +Hilfsbereit

    +Strategie Fähig (z.b Kann ein Notfall plan schnell erstellen)

    +Kann Entscheidungen treffen






    Schwächen

    -Recht Schreibung

    -Stottere

    -Manchmal unsicher





    RP Story




    Der Weg zur Army.



    Mein Name ist Paul Decker und ich wurde am 14.02.1988 in New York geboren. Meine Eltern arbeitet als Rezeptionisten im World Trade Centre. Der 11.09.2001 war ein sehr schwarzer Tag für meine Familie. Für mich fing er an wie jeder andere Tag. Morgens um 6:00 Uhr aufstehen und Brote für die Schule fertig machen. Um 7:30 Uhr fuhren meine Eltern zur Arbeit, ich verabschiedete mich so wie immer. Mein Bus kam erst um 7:50 Uhr deswegen schaute im immer noch TV um diese Zeit. Als meine Eltern ungefähr um 7:59 Uhr am World Trade Centre ankamen, startete American-Airlines-Flug 11 in Bosten. Laut Arbeitskollegen meiner Eltern fingen sie wie immer an zu Arbeiten im 45 Stock des Südturmes. Gegen 8:20 Uhr kam ich an der Schule an und sprach wie immer mit meinen Freunden Leon, Paker, Dennis und Simon. Um 8:46 Uhr schlug Flug 11 in den Nordturm ein. Eigentlich hätte man meine Eltern evakuieren müssen, allerdings hielt man es für ein Unfall und evakuierte den Südturm nicht. In der Schule bekamen wir bis dahin, davon noch nichts mit. Gegen 8:55 Uhr hatten wir Pause. In unserem Pausenraum haben wir ein Fernseher, wo wir alles gucken konnten. Wir schalteten ihn an und sahen die Nachrichten. Als ich dort den Nordturm brennen sah, hatte ich ein kleines Panik Gefühl in mir.2qYUTUG Aber ich hatte damit gerechnet das sie den Südturm evakuiert hatten. Um Punkt 9:03 Uhr flog Flug 175 in den Südturm des WTC. Nun konnte ich nur noch hoffen, das meine Eltern evakuiert wurden. Wir saßen vor dem Fernseher ganz Fassungslos, um uns hatte sich mittlerweile eine Menschentraube gebildet. Eigentlich hatten wir wieder Unterricht, doch keiner ging hin alle starrten traurig auf den Bildschirm. An dem Tag war für uns die Schule um 9:30 Uhr zu Ende. Ich ging nach Hause und traf dort meine Tante Maria an. Sie hatte es ebenfalls mitbekommen und ist auch sehr bedrückt. Allerdings wusste sie auch nichts über den verbleib meiner Eltern. Ich weinte nicht, dar ich es einfach runter schluckte was dort geschah. Wir beobachteten das ganze im Fernseher weiter und versuchten permanent meine Eltern anzurufen, ohne Erfolg. Gegen 9:59 Uhr stürzte der Südturm ein und kurz darauf um 10:28 Uhr, der Nordturm. Ein paar Tage später wurde mir und meiner Tante gemeldet das meine Eltern in dem Stock waren wo Flug 175 hinein flog. Als ich nur 13 Jahre alt war, starben meine Eltern. Eine Welt brach über mir zusammen. Am selben Tag wo ich das mit meinen Eltern erfuhr, gab Bush eine Ansprache "Gegen einen solchen Terrorangriff müssen wir Amerikaner unser Land schützen." Nun war klar wo ich hin wollte. Ich wollte zur US Army. Ich wuchs bis ich 17 Jahre alt war bei meiner Tante Maria auf. Als ich 17 Jahre alt wurde ging ich sofort zum Rekrutierungsbüro. Ein Sergeant fragte mich wo ich hin wollte. Irgendwie liebte ich schon immer das Wasser, liegt vielleicht auf daran das ich immer mit Tante Maria ans Wasser ging. Ich sagte zum Sergeant, dass ich gerne zu den Marines will. Zwei Monte später begann meine Ausbildung zum Marine, allerdings war die Ausbildung Kinderkacke gegenüber was mich noch erwartete.









    2BqPGuU




    Erster Kampfeinsatz






    Mit 18 Jahre war ich einer der jüngsten in meinem Trupp. Wir bekamen den ersten Kampfeinsatz in Afghanistan. Klar waren wir alle vor dem Einsatz aufgeregt. In meinen ersten Kampfeinsatz ging ich als Privat. Als ich in Afghanistan ankam sah ich wie verrottet dieses Land war. Überall sah man Müll, Tierkadaver und arme Menschen. Wir bezogen unsere Baracke und lernten den alten Trupp kennen. Sie sollten noch am gleichen Tag ausgeflogen werden. Der Trupp erzählte uns, wie es im "Einsatz" war. Sie erzählten das sie ein Mann, bei einem Gefecht verloren haben. Zwei Tage nach unsrer Ankunft war unsere 1. Patrouille. Ich und 4 andere Männer, bildeten Wagen 2. Wir fuhren das nahegelegene Dorf ab, da es dort verdacht auf IS Mitglieder gab. Man sah wie die Menschen in den Straßen Angst hatten. Angst um ihre Kinder und Waren, weil man wusste wenn wir da sind können die IS Mitglieder angreifen und das Dorf zu einem Schlachtfeld machen. Zum Glück verlief unsere 1. Patrouille relativ ruhig, bis auf ein paar dummen Sprüchen der Bevölkerung waren keine Auffälligkeiten. Der Einsatz sollte 7 Monate dauern. Nach 2 Monaten hatten wir unsere erste Razzia in einem Dorf was 70 km von unserem Stützpunkt entfernt war. Wir fuhren in einer mit einer großen Kolonne an. Und fingen an das Dorf zu besetzen. Ich und 5 andere Männer nahmen uns die Ost Seite des Dorfes vor. Geleitet wurde unsere Einheit durch SGT Gabriel. Er führte uns von Haus zu Haus und wir durchsuchten diese dann. Wir waren bei dem letzten Haus auf unserer Seite. Als wir es stürmten wurden wir mit fliegenden Kugeln begrüßt. Da SGT Gabriel vor ging wurde er getroffen. Uns gelang es das IS Nest "auszubrennen" und ich fing sofort mit der Versorgung des SGT an. Später sagte ein Sanitäter mir, das wenn ich nicht wäre er jetzt bei Gott wäre. Ein Colonel beförderte mich durch die Erst-Hilfe Schritte die ich durch führte, zum Corporal. Da ich nun höchster meiner "Einheit war, sollte ich diese auch leiten. Es vergingen Monate und man sah immer mehr mein Führungspotential. Zwei Monate vor dem Einsatzende wurde ich zum Seargeant befördert. Nun gehört die Einheit mir "Offizial". In meinem ersten Kampfeinsatz leckte ich das erste mal Blut, naja genauer gesagt leckte ich es 232 mal. Zwei Monate später stand die Abreise an und ich sagte mir das ich wieder komme.




    Warum Ich



    Ich habe sehr viel Erfahrung in Bereich Militär da ich auf vielen star wars sowie Militäry rp Server gespielt habe und hohe ränge hatte. in den Zeiten habe ich viel Erfahrung gesammelt und viel gelernt.

    Ich nehme gerne auch die Kontrolle bei Einsätze und bei kritischen Momente behalte ich einen kühlen Kopf und finde immer eine Lösung die Soldaten können immer auf mich zählen.




    Schlusswort



    Ich würde mich freuen wenn euch die Bewerbung gefallen hat und ich überzeugen konnte, allerdings wünsche ich auch allen Anderen: „Viel-Glück“.

    Die Kunst ist immer einmal mehr aufzustehen als man umgeworfen wird.


    Einmal editiert, zuletzt von Black_Gamer ()

  • Black_Gamer

    Hat den Titel des Themas von „Bewerbung zum Nato vize-Kommandant der Navy Seals“ zu „Bewerbung zum Vice Staff Chief der Navy Seals“ geändert.
  • Beitrag von Alpaka ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: weil darum ().
  • Hallo,

    Erstmals sehr schöne RP Story.

    Leider muss ich dir mitteilen das der Rang des Vice Staff Chief der SEALs bereits besetzt ist.

    Trotzdem dachte ich mir das du dich ja als Force RECON Vice-Commander bewerben kannst.

    Da würde auch deine RP Story sehr gut passen.

    Schau einfach mal bei Wikipedia ein bisschen was über die Force RECON des USMC nach.

  • Soll ich eine Seperate Bewerbung da zu schreiben Oder soll ich einfach auf Wikipedia Bisschen Nach schauen was die so machen

    Die Kunst ist immer einmal mehr aufzustehen als man umgeworfen wird.


  • Black_Gamer

    Hat den Titel des Themas von „Bewerbung zum Vice Staff Chief der Navy Seals“ zu „Bewerbung zum Force RECON Vice-Commander“ geändert.
  • Ich möchte mich hier mit zum V-CMD Der Nevy Seals bewerben, wenn ich Rechtschreibfehler habe, tut es mirnatürlich leid

    Name: Paul Decker

    Regement: Rifelmann

    Rank: PVT

    Seit 2 Jahren in der Arme

    1.Also Ersten hast du etwas Vergessen Du willst Recon werden kein Navy seals :)

    2.Wenn du anscheindlich 2 jahre in der arme bist,Bist du sicherlich kein PVT Mehr nicht PFC Oder L-CPL?

    #Neutral

  • Beitrag von Luca Long ()

    Dieser Beitrag wurde von Dustin aus folgendem Grund gelöscht: Unnötig | Forum Regel | §2 Absatz 1 ().
  • "Eigentlich hätte man meine Eltern evakuieren müssen, allerdings hielt man es für ein Unfall und evakuierte den Südturm nicht".


    Der Südturm wurde evakuiert aber man hat geglaubt das nur der Nordturm betroffen wäre und das kein zweites Flugzeug käme.